Über uns

In der Deutsch-Israelischen Gesellschaft finden sich Freunde Israels in überparteilicher und überkonfessioneller Arbeit zusammen, um in kritischer Solidarität mit dem Staat Israel und seiner Bevölkerung zu wirken.

Die Arbeitsgemeinschaft Speyer-Pfalz wurde am 10.07.1996 gegründet und hat etwa 55 Mitglieder.

Die Arbeitsgemeinschaft ermöglicht

  • Vortragsveranstaltungen,
  • Informationsreisen und
  • Autorenlesungen

um  auf diese Weise über die politische, soziale und kulturelle Entwicklung in Israel authentisch zu informieren und damit die Dialogbereitschaft zu fördern.

Einen entscheidenden Beitrag zur Bekämpfung des Antisemitismus leistet die Arbeitsgemeinschaft unter anderem durch ihre Mitwirkung bei der Gestaltung von Gedenktagen, sei es der 9. November oder der 27. Januar.

Um auf die jüdische Kultur in der Vergangenheit aufmerksam zu machen und gegenwärtiges jüdisches Leben in Deutschland kennen zu lernen, führen wir immer wieder Kurzreisen zu jüdischen Zentren von gestern und heute durch.

Ein besonderes Anliegen ist der deutsch-israelische Jugendaustausch, der die Chance zu vertieften Kenntnissen von Geschichte und Kultur des jeweils anderen Landes bietet. Wir halten dies für eine ganz wesentliche, weil in die Zulunft weisende Arbeit.

Sie können durch Ihre Mitarbeit und Mitgliedschaft die Arbeit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft unterstützen und damit einen Beitrag zur Aussöhnung und Verständigung der Menschen in beiden Staaten leisten.

Unser Vorstand

Vorsitzender: Günter Ott
Stellvertreter: Wolfgang Kolb
Schatzmeister: Konrad Reichert
Beisitzer: Johannes Bruno, Barbara Grünig, Josef Meller
Kassenprüfer: Jürgen Creutzmann, Heinz-Jürgen Engberding

Stand: 20. März 2014